GOETHE LEBT





Durch die Pandemie laufen die Stadtteilentwicklung und das Leben im Goethequartier langsamer ab als gewohnt. Uns allen fehlt die Kunst, Kultur und Unterhaltung, die sonst „selbstverständlich“

war. Um diesem Umstand langfristig entgegenzuwirken, hat Mediengestalter Florian Eybe die Ausstellung „Goethe Lebt!“ entworfen.

Er möchte die Kommunikationswege für KünstlerInnen und BürgerInnen verkürzen. Durch einen informativen und selbstgestalteten Stadtteilplan gibt er Einblick in die kulturellen Prozesse in Lehe stellt die treibenden Kräfte des Goethequartiers vor. Dadurch sollen neue Impulse geschafft und und das Netzwerk des Quartiers erweitert werden. Seine gesammelten Informationen können ab sofort in den Schaufenstern der Potsdamer Str. 1 besichtigt werden. Das Das Projekt wird übrigens gefördert durch den Senator für Kultur der Freien Hansestadt Bremen.


EIN PROJEKT VON: Florian Eybe

@klabavtercrve



WELCHE SCHNITTSTELLEN GIBT ES ZU ANDEREN KREATIVEN ODER BRANCHEN?

Klick dich hier weiter: