top of page
image1.jpeg

© db Bauzeitung

GRUPPE KONTEXT

GRUPPE KONTEXT ist ein experimentelles Sound- und Musikprojekt, das sich durch die Analyse, Digitalisierung und kreative Nutzung archivalischer Klänge auf die Suche nach einem  avantgardistischen, qualitativen Kontext in einer strukturschwachen Stadt begibt. Es geht um ein Umfeld, eine Atmosphäre, die nur in Kombination mit Klang und installativen Erlebnissen sichtbar wird und in Form einer Ausstellung 4 Monate begehbar ist. Durch die Digitalisierung von Archivalien aus dem Seestadt Archiv Bremerhaven, einem privaten Archiv aus über 10.000 Objekten, begibt sich Jan Braetsch auf die Suche nach Klängen, um Soundscapes zu entwickeln die mit historischen, progressiven Situationen in dieser Stadt harmonieren. Daraus entsteht eine Sound-Installation die unteranderem die Architektur von Hans Scharoun oder Künstler:innen die in Bremerhaven wirkten, wie Isa Genzken, mit modifizierten, experimentellen Klängen, die aus audio- und audiovisuellen Archivalien des Archivs geschaffen werden in Verbindung bringt. Eine Verbindung die auf versteckte  Qualitäten innerhalb strukturschwacher Städte wie Bremerhaven aufmerksam macht.

image2.jpeg

© Jürgen Wesseler

image0.jpeg
bottom of page